Herzlich Willkommen

in unserem kleinen Blog.



28.09. Lake Louise bei Kaiserwetter

Für den heutigen Tag stand der Lake Louise auf dem Plan, ein „must have“ bei jeder Reise in die Rockies. Um dem ganzen Japanertrubel aus dem Weg zu gehen, waren wir bereits um 9 Uhr am See – ruhig und unschuldig lag er zwischen den zahlreichen Dreitausendern. Der Auslöser am Foto stand nicht mehr still, die Berge spiegelten sich im See wie man es nur selten sieht.

Unser Ziel des heutigen Tages war eine Wanderung entlang des Sees hinauf zum Tea-House (2200m). Der See liegt auf 1730m; so hatten wir einige Höhenmeter zu bewältigen – aber in solch einem Panorama und Sonne pur war dies kein Problem.

Nach dem Abstieg genossen wir noch etwas die Sonne vor dem majestätischen Fairmont Hotel und gingen dann noch weiter zum Moraine Lake.

Der Moraine Lake liegt etwa gleich schön, ebenfalls mit zahlreichen Bergspitzen umzingelt und einem türkisfarbenen Wasser. Da wir von der Wanderung... ganzen Bericht anzeigen!
weitere Bilder vorhanden

21.09. Schwarzbär, Braunbär, Murmeltier in Whistler

Ein schöner Tag mit vielen Erlebnissen stand uns heute bevor. Da seit heute die Bergbahnen nur noch am Wochenende in Betrieb sind, unternahmen wir eine Wanderung von 12 km mit Start- und Endpunkt in Whistler. Die Wanderung führte uns den Blackcomb hinauf und dabei überquerten wir auch Skipisten. Immer wieder hielten wir nach Bären Ausschau, leider bis dahin erfolglos.

„Da bewegt sich was“ – mitten auf der Skipiste ein Schwarzbär, er war etwa 200m entfernt und ließ sich von uns nicht stören. Ein Jeep voller Touris, welche auf Bearwatching-Tour waren, hat den Bären ebenfalls entdeckt. Der Guide gab uns noch die Info auf den Weg „be carefull there are many bears in this area“, soll heißen „Hier hat es viele Bären, seit vorsichtig“.

Unsere Wanderung führte uns nun entlang der Olympiaeisbahn hinunter ins Tal. Dabei entdeckten wir auf einem Stein am Ba... ganzen Bericht anzeigen!
weitere Bilder vorhanden

15.09.-17.09. Pacific-Rim Nationalpark

Nachdem wir nun einige Tage nur auf einfachen Campingplätzen ohne Internet hatten gibt es hier nun eine kleine Zusammenfassung der letzten Tage.

Am 15.09.2015 ging es nach dem Frühstück Richtung Tofino, eine Strecke von etwa 300 km. Wir hatten nicht vor die ganze Strecke an einem Tag zurückzulegen, sondern legten einige Stopps unterwegs ein. Nachdem wir noch einige Einkäufe in Ducan tätigten, war unser nächster Halt bei den Little Qualicum Falls im gleichnamigen Provincial Park.

Bevor wir unseren Campingplatz am Sproat Lake bezogen, legten wir noch einen Stopp bei „Cathedral Grove“ im MacMillan Provincial Park ein. Dort stehen mächtige Douglasien, welche bis zu 800 Jahre alt sind.

Der heutige Campground ist sehr einfach, quasi nur Stellplätze ohne Strom und Wasser. Am Eingang wird gleich darauf hingewiesen, dass diesen Monat hier bereits Bären... ganzen Bericht anzeigen!
weitere Bilder vorhanden

14.09.2015 Whalewatching

Ort: Victoria

Wetter: morgens bewölkt, mittags sonnig

Um 09:10 wurden wir direkt in unserem herrlich gelegenen RV-Park zum Whalewatching abgeholt. Nach einer kleinen Einweisung ging es dann vom Hafen in Victoria mit dem 12-Personen fassenden Boot on Tour. Während der Fahrt saßen wir im Inneren des Bootes. Bereits im Hafen haben wir einen Seelöwen in nächster Nähe gesichtet. Weitere konnten wir während der Fahrt noch aus der Ferne beobachten. Am Ziel unserer Fahrt gingen wir alle nach draußen, um nach Walen Ausschau zu halten. Nach kurzer Zeit entdeckten wir eine Orca-Familie, die wir längere Zeit verfolgten.  Umso mehr sich die Orcas zeigten, umso lauter war das Raunen auf unserem Boot. Ein Sprung des Walmännchens sowie das „Männchenmachen“ waren die Höhepunkte unserer Beobachtungen der Orcas.

Nach einiger Zeit wechselten wir den Stan... ganzen Bericht anzeigen!
weitere Bilder vorhanden

12.09.2015 Hike and Bike in Vancouver

Ort: Vancouver

Wetter: strahlend blauer Himmel (24°C)

Nach einem sehr guten Frühstück sind wir mit dem Bus Richtung China Town aufgebrochen. Ein kleiner Spaziergang führte uns vorbei an zahlreichen komischer Gestalten nach Gastown, der Altstadt von Vancouver. In Gastown steht die erste dampfbetriebene Uhr der Welt und die Stadt zeigt sich hier von der besten Seite.

Vor dem Mittagessen ging es in die Höhe, auf den 167 m hohen „Lookout“ des Harbour Centre und wir genossen dort einen wunderbaren Ausblick über die Metropole. Zum „Canada Place“, welcher zur Weltausstellung 1986 erbaut wurde, ging unsere Stadttour weiter. Am Canada Place, dem Wahrzeichen der Stadt, war jede Menge los – zwei Kreuzfahrtschiffe haben hier angelegt und auch sonst waren wir nun direkt im Hotspot der Touristen angelangt.

Unsere Füße waren bereits Plattfü... ganzen Bericht anzeigen!
weitere Bilder vorhanden

11.09.2015 Edelweiss fliegt uns nach Kanada

Ort: Zürich-Vancouver

Wetter: strahlend blauer Himmel und warm in Vancouver

Rindergeschnetzeltes mit Kartoffelstock, Eis von Mövenpick, Bündnerfleisch und jede Menge zu trinken machten unseren Flug mit Edelweiss, einer Swiss Tochter, sehr angenehm.

In Vancouver wurden wir mit blauem Himmel, Sonnenschein und einer Zeitverschiebung von 9h begrüßt. In Westkanda steht man erst auf wenn in Deutschland schon der vier Uhr Kaffee getrunken wurde.

Unser Hotel (Best Western Plus Sands) liegt direkt in der Nähe des Stanley Parks, so gings am Abend noch in den Park und an den Strand. Nach einem kräftigen Burger vielen wir todmüde ins Bett.



weitere Bilder vorhanden

Kanada wir kommen

Die Koffer sind noch leer, die Dinge sind auf dem Tisch gerichtet, bald gehts los.

Am Freitag 11.09. 13.55 Uhr hebt der Flieger in Zürich und landet nach 10h 40min um 14.55 in Vancouver.




Grüße aus Oslo

Der Urlaub neigt sich so langsam dem Ende zu und leider haben wir euch nur selten berichten können. Die Erklärung ist denkbar einfach, in Norwegen befinden sich die besten Stellplätz mitten in der Natur und da gibt es halt kein Internet – was für uns aber auch nicht so schlimm war.

 

Da unser Stellplatz mitten in Oslo auch Wlan hat, wollen wir wieder etwas berichten.

 

Nach unserem letzten Blogeintrag sind wir am nächsten Tag direkt an den Gletschermund gewandert, anschließend ging es mit der Fähre durch den imposanten Geirangerfjord und wir landeten zwei Tage später in Alesund. Alesund zählt hier mit 35000 Einwohner schon als Großstadt. Mit den Wanderschuhen gings auf den höchsten Berg, wo wir eine wundersch&ou... ganzen Bericht anzeigen!

Norwegen - Teil 1

Am Sonntag sind wir nach anstrengender Fahrt und 1375 km um 19 Uhr als erstes Fahrzeug unserer Fähre in Norwegen angekommen, noch kurz einen Campingplatz gesucht und dann ging es schlafen. Die Tour führte uns weiter über die Hardanger Vidda mit seiner bezaubernden Landschaft, leider hat sich uns keines der 40.000 Rentiere gezeigt welche hier leben sollen.

Zahlreiche gigantische Wasserfälle, Tunnelerlebnisse (Schaafe im Tunnel, Kreisverkehr im Tunnel...) geniale Stellplätze direkt am See oder am Fjord führten uns dann nach Bergen. In Bergen haben wir die Stadt mit dem Fahrrad erkundet, nicht nur mit dem Wetter hatten wir Glück sondern Abends durften wir noch etliche alte Schiffe bestaunen die sich für vier Tage in Bergen zu einem Festival trafen.

Jetzt sind wir nun wieder einmal auf einem Campingplatz welcher auch über W... ganzen Bericht anzeigen!
weitere Bilder vorhanden

Dienstag, 7. August 2012 - Chiang Mai - Ko Samui

Der letzte Abschnitt unserer Rundreise durch Thailand begann heute um 11.45 Uhr mit der Landung in Ko Samui. Heute in der Früh um 5:30 Uhr wurden wir in unserem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Mit Bangkok Air flogen wir nach Bangkok und dann weiter nach Ko Samui, nach zwei Frühstück landeten wir dann dort um 11:45 Uhr.

Am Airport wartete schon der nächste Chauffeur mit seinem Schild „Mrs Kathrin Asal“, welcher uns dann zum Hotel Island Resort am Chaweng Beach brachte. So war es, dass wir bereits um kurz nach 12:30 Uhr am Beach, bzw. am Pool lagen.

Abends wird’s natürlich hier auch dunkel, aber heute Abend sogar noch etwas mehr, es gab einen Stromausfall. Eigentlich waren wir ganz froh darüber, denn sonst hätten wir unsere Stirnlampe umsonst mitgenommen.

Dies wird wohl für die nächsten Tage der letzte Bericht sein oder wollt ihr jeden Tag lesen wie toll es h... ganzen Bericht anzeigen!

6. August 2012 - Chiang Mai

Wetter: Bedeckt

Unser letzter Tag in Chiang Mai und zum Abschluss noch zu einem ganz besonderen Geburtstag gekommen.

Wir haben uns erneut einen Roller für THB 150,- (ca. € 4,20) gemietet und sind zum Zoo gedüst. Dieser Zoo ist ein ganz besonderer, er beherbergt drei Pandabären. In China gibt es noch etwa 450 Pandas und 35 weitere leben in Zoos auf der ganzen Welt. Der einzige Panda in Deutschland lebt in Berlin und in Thailand gibt es eben diese drei. Nicht nur Steffi hat heute Geburtstag, sondern auch Chuang Chuang, ein 12 Jahre alter Panda, wir durften sogar zusehen wie er an seiner Geburtstagstorte lutschte.

Später haben wir uns noch mit Matthias getroffen und seine Bleibe etwas außerhalb der Altstadt besucht.

Anschließend ging es auf den Wahriot-Market und dann kam der Höhepunkt des Tages – ein echtes Schnitzel.

Achja, Wurstsalat gibt’s hier kei... ganzen Bericht anzeigen!

Freitag, 3. August 2012 - Chiang Mai

Für heute war wieder eine geführte Tour mit dem Mini-Van gebucht. Heute ging es zum Doi Inthanon (2565m), dem höchsten Berg von Thailand. Leider war das Wetter auf dem Höchsten eher bescheiden, stürmisch und regnerisch.

Die Tour führte weiter zu einem Einheimischen-Dorf und zwei Wasserfällen. Auf dem Heimweg kreuzte noch eine etwa 1,5m lange Schlange unseren Weg, zum Glück saßen wir im Auto. Nett war, dass auf der Tour die gleichen Wiener dabei waren, welche wir bereits bei den Elefanten kennengelernt haben. Diese wollen morgen mit dem Auto auf einen 2-Tages-Trip nach Chiang Rai starten und fragten uns, ob wir mit wollen.

Wir treffen uns nun mit den Wienern und schauen dann mal wo die Reise hin gehen wird.




01. August 2012 - Chiang Mai

Damit wir zu hause noch etwas zu erzählen haben sollen heute einige Bilder reichen.

Denn gleich gehts auch mit Matthias und Helmut zu einem Thai-Restaurant.




Montag, 31. Juli 2012, Chiang Mai

Wetter: leicht bedeckt, angenehme Temperaturen

Nachdem wir das bislang beste Frühstück in unserem Urlaub genossen, führten wir unsere Erkundungstour vom letzten Abend fort. Auf dem Plan standen einige Tempel. Nachdem uns am Tempel und auf dem Weg zum nächsten Ziel zwei Einheimische recht gute Tipps gaben, ließen wir uns in ein von beiden empfohlenes Reisebüro fahren (TukTuk). Dort haben wir den dritten Teil unserer Reise gebucht: 7 Tage Ko Samui inkl. Flug von Chiang Mai über Bangkok und dorthin zurück.

Anschließend ging unsere Chiang Mai-Tour weiter und wir trafen uns nach dem Mittagessen mit Matthias Strohmeier (Strohmi), der seit 1 Jahr in Chiang Mai lebt. Er hat uns einige weitere Tipps für unseren Aufenthalt in Chiang Mai gegeben. Anschließend ging es mit ihm weiter zu Hellmuth, ein deutscher Freund von Matthias, welcher hier in Chiang Mai ein kleines Cafe besitzt: Dana Kafe. Nach ... ganzen Bericht anzeigen!

29. Juli - Phitsanulok

Heute ging es von BKK mit dem Zug nach Phitsanulok.

Morgen geht es mit dem Bus nach Chiang Mai und dann mal schauen wann wir hier wieder über neues berichten werden.

Eure

Kathrin und Stefan