27.06.2008 – Ein Tag in Las Vegas

Standort: Las Vegas

Wetter: sehr sonnig und heiß bis 44°C

Nach einem anstrengenden letzten Tag mit frühem Aufstehen war es heute Zeit das Hotelbett etwas länger als gewohnt zu belegen.

Nach einem Frühstück in unserem Womo machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum Stratosphere-Tower, die so genannte „Nadel“, das höchste Gebäude westlich des Mississippi mit 350m Höhe. Nach dem wir die Sicherheitskontrollen überstanden hatten, ging es in rasanter Geschwindigkeit mit dem Fahrstuhl nach oben. Oben befanden sich ein Restaurant und einige coole Fahrgeschäfte, ein Flitzer der dich über den Rand des Towers fahren lies, eine Art Kettenkarussel, welches sich nach außen über den Rand drehte und dann noch der „BigShot“. Dort wo bei den meisten Türmen eine Antenne auf der Spitze sitzt, befindet sich beim Stratosphere-Tower der höchste „Free-Fall“ der Welt. Ein Fahrgeschäft, welches sich Stefan nicht entgehen lies. Voller Anspannung saß ich im Sitz und wusste das ich gleich wie eine Kanonenkugel nach oben sausen werden, es war soweit – der Magen drehte sich kurz ehe ich mich wie in der Schwerelosigkeit wieder nach unten bewegte, wow was für ein Kick und welch eine Aussicht.

Nach diesem Kick, gingen wir auf Hotel-Sightseeing. In Las Vegas ist jedes Hotel am „Strip“ eine kleine Stadt mit speziellem Thema. Unser erster Stop war das Sahara, welches auch mit der Hotel Achterbahn umfahren werden kann. Hier machten wir auch Lunch, für $ 11,- „All you can eat“ am großen Buffet.

Es ging nun mit dem Bus zum Ende des „Strip“. Der Anfang bildet hier das Hotel „Luxor“, eine riesige Pyramide. Die viert größte der Welt wird von einer gigantischen Sphinx bewacht.

Nebenan das Excalibur, welches ebenfalls im Agyptischen Stil gestaltet ist. Dann das „New York New York“ ein Nachbau der Manhattan Skyline mit Empire State Building und einigen mehr, davor eine riesige Freiheitsstatue.

Vor dem Hotel „Paris“, wie könnte es anders sein, ein originalgetreuer Nachbau des Eifelturms inkl. Turmrestaurant.

Das Hotel „Caesar’s Palace“ ganz im Zeichen der Römer, Nachbauten der berühmten Brunnen in Rom und natürlich etliche Statuen des Herrschers.

Vor dem Hotel „Treasure Island“ ein Piratenschiff, auf welchem von Zeit zu Zeit auch der Untergang des Schiffes als Show dargestellt wird.

Und dann noch der Hammer „The Venetian“. Du kommst in das Hotel, ein großes Casino, fährst mit der Rolltreppe in zweiten Stock und du stehst direkt am Canale Grande mit Gondeln und dem singenden Gondoliere.

Wie es sich natürlich gehört, haben wir zum Abschluss noch etwas am einarmigen Banditen im Hotel Casino verzockt. Im „Adventure Dome“ haben wir uns auch noch an einigen Buden wie „Hau den Lukas“ und „Entenschießen“ versucht und sogar einige Kleinigkeiten gewonnen.

Hier noch ein Link zu unserem “kleinen” Hotel “Circus Circus” mit 3772 Zimmern


Kommentare

Kommentar schreiben

 
Name:* Homepage:
Muss ausgefüllt werden!
 
Kommentar:*
Es muss ein Wert angegeben werden.
 
Sicherheitsfrage:  
Wie lautet der Nachname von Kathrin und Stefan *

* Muss ausgefüllt werden