29.06.2008 - Arches National Park

Nach der 750km langen Fahrt von Las Vegas nach Moab war heute ein „fast“ Autofreier Tag für uns. Wir waren nun im Arches National Park, „Arch“ heißt übersetzt „Bogen“, was eigentlich schon alles sagt. Hier gibt es viele und riesige Sandsteinbögen und Fenster, also Löcher im Felsen durch welche man hindurch sehen / gehen kann.

Nach dem Frühstück ging es auf in den National Park.

Unser erstes Ziel war die „Windows Section“. Den „Double Arch“, das South und North Window sowie noch den „Turret Arch“ abgelaufen. Nun ging es weiter in „Devils Garden“ (Teufels Garten) und als Ziel den „Double O Arch“ welcher ganz hinten im Tal zu sehen ist. Eine Strecke von 10km bei 38°C über Stock, Sand und Stein. Der Weg dorthin führte uns am „Landscape Arch“, dem größten Sandsteinbogen der Welt, vorbei.

Wie überall auf der Welt trafen wir natürlich auch Deutsche auf der Strecke, zur gleichen Zeit spielte Deutschland gegen Spanien im EM Finale gegeneinander, was natürlich auf dem Trail unser Thema war. Dabei haben wir festgestellt, dass wir noch die Californische Zeit auf der Uhr eingestellt hatten und unsere Uhr eine Stunde hinterher lief. Dies erklärte dann auch warum der Supermarkt am letzten Abend um 8:30 p.m. schon geschlossen war obwohl wir erst 8 p.m. auf der Uhr hatten, denn es war ja in Wirklichkeit in Utha schon 9:30 pm

Am Abend ging es noch kurz in Pool und dann auf zum Essen, Pizza „all you can eat“ stand heute auf dem Speiseplan. Als Verdauungsspaziergang sollte noch kurz ein Cache gehoben werden, nach dem Stefan aber eine Schlange neben dem Trampelpfad gesichtet hatte, zogen wir es vor diesen Cache dort zu belassen.


Kommentare

Kommentar schreiben

 
Name:* Homepage:
Muss ausgefüllt werden!
 
Kommentar:*
Es muss ein Wert angegeben werden.
 
Sicherheitsfrage:  
Wie lautet der Nachname von Kathrin und Stefan *

* Muss ausgefüllt werden