15.09.-17.09. Pacific-Rim Nationalpark

Nachdem wir nun einige Tage nur auf einfachen Campingplätzen ohne Internet hatten gibt es hier nun eine kleine Zusammenfassung der letzten Tage.

Am 15.09.2015 ging es nach dem Frühstück Richtung Tofino, eine Strecke von etwa 300 km. Wir hatten nicht vor die ganze Strecke an einem Tag zurückzulegen, sondern legten einige Stopps unterwegs ein. Nachdem wir noch einige Einkäufe in Ducan tätigten, war unser nächster Halt bei den Little Qualicum Falls im gleichnamigen Provincial Park.

Bevor wir unseren Campingplatz am Sproat Lake bezogen, legten wir noch einen Stopp bei „Cathedral Grove“ im MacMillan Provincial Park ein. Dort stehen mächtige Douglasien, welche bis zu 800 Jahre alt sind.

Der heutige Campground ist sehr einfach, quasi nur Stellplätze ohne Strom und Wasser. Am Eingang wird gleich darauf hingewiesen, dass diesen Monat hier bereits Bären unterwegs waren.

Nach einer saudunklen Nacht im Bärengebiet, fuhren wir am 16.09.2015 nach dem Frühstück die letzte Etappe zum Pacific Rim National Park. Der erste Stopp war Ucluelet, dort hatten wir die erste Begegnung mit dem Regenwald. Bäume, welche mit großen Matten von Moos bewachsen sind, Flechten von den Bäumen hängen und ein Baumchaos im Wald herrscht – das ist Regenwald. Ein schöner Trail führte uns der Küste entlang zum Leuchtturm und durch den Regenwald. Wir hatten dabei sehr schöne Ausblicke auf den Pazifik und konnten auch kurz einen Seelöwen beobachten.

Nach Ucluelet fuhren wir etwa 20km nach Norden und quartierten uns auf dem Campingplatz „Green Point Campground“ direkt am Long Beach ein. Als unser Camper richtig geparkt und ausgerichtet war machten wir noch einen Spaziergang zum Strand. Eigentlich wollten wir bei den „Sea lion rocks“ Seelöwen beobachten.  Leider haben wir dort keine gesichtet. Allerdings haben wir einen toten Hai am Strand gefunden.

Der Morgen vom 17.09.2015 begann mit einem Spaziergang durch Tofino, ein Fischerörtchen am nördlichen Zipfel des Nationalparks. Von Tofino starten viele Urlauber ihre Whale- oder Bear-Watching-Tour. Das Mittagessen haben wir in einem der wenigen Restaurants mit Meerblick genossen. Es gab natürlich Fisch.

Am Nachmittag sind wir bereits wieder nach Süden aufgebrochen und haben noch einen Strandspaziergang am Chesterman Beach gemacht, bevor wir die Westküste von Vancouver Island wieder Richtung Osten verlassen haben. Am Kennedy Lake haben wir noch einen kurzen Kaffeestop eingelegt bevor wir dann 35 km später am Sproat Lake angekommen sind. Abendbrot am Lagerfeuer am Sproat Lake – nach einem Tag im Pacific Rim N.P. sind wir nun wieder am selben Campingplatz wie zwei Nächte zuvor. 


Kommentare

Kommentar schreiben

 
Name:* Homepage:
Muss ausgefüllt werden!
 
Kommentar:*
Es muss ein Wert angegeben werden.
 
Sicherheitsfrage:  
Wie lautet der Nachname von Kathrin und Stefan *

* Muss ausgefüllt werden